Das verlorene Siegel 3: Ullisten Getrillum – Flucht zum Mond

Klappentext

Erdjahr 2087 Süd-Nord-Süd. Ullisten Getrillum, Kämpfer der UCEG gelingt nur mit Mühe die Flucht aus Jerewan, der Hauptstadt Armeniens. Er muss die Erde dringend verlassen, aber wie soll er das ohne sein Raumschiff bewerkstelligen? In der Zwischenzeit holen seine Verfolger auf und kommen ihm immer näher. Nur die Flucht auf einen anderen Kontinent rettet ihm das Leben. Dort hört er von einer Erzmine auf dem Mond, die Arbeiter sucht. Das bringt ihn auf eine waghalsige Idee.

Das Spinoff über Ullisten Getrillum ist eine eigenständige Trilogie. Die drei Bände lassen sich zeitlich zwischen die Kapitel „Ein Job“ und „Oficina Montes Taurus“ in „Das Verlorene Siegel – Das Erbe von Algol“ einordnen. Die Abenteuer, die Ullisten Getrillum und Maria Lautner in dieser Trilogie bestehen müssen, kommen in den Hauptbänden der Serie nicht vor.

Das Spinoff aus der Reihe „Das Verlorene Siegel“ umfasst folgende Bände:
No 1: Ullisten Getrillum – Verschollen auf der Erde
No 2: Ullisten Getrillum – Flucht zum Mond
No 3: Ullisten Getrillum – In den Tiefen von Montes Taurus

Hier geht es zur Buchseite des Autors.


Buchmerkmale

Action: mittel
Gewalt: wenig
Spannung: viel
Magie: keine
Romantik: in Spuren enthalten
Realität: keine

Format: eBook, Taschenbuch
Erzähltyp: personaler Erzähler
Perspektive(n): drei
Serie: Teil 3 

Verkauf bei: Amazon, neobooks, Buchhandel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s